Staatliche Fördermittel für Unternehmen und die Aufnahme selbstständiger Tätigkeiten

Hund und Kantone haben naturgemäss ein grosses Interesse an einer florierenden Wirtschaft. Regionale Unternehmen werden daher auf verschiedene Arten unterstützt.

Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents

    Bürgschaften

    Der Bund unterstützt Bürgschaftsgenossenschaften, um KMU den Zugang zu Bankkrediten zu erleichtern. Diese Genossenschaften bieten Garantien für Kredite von bis zu 1 Million Franken an, wobei der Bund bis zu 65 % des Verlustrisikos abdeckt. Es gibt drei regionale Institutionen sowie eine nationale, speziell an Frauen gerichtete Bürgschaftsgenossenschaft. Interessierte können Bürgschaftsgesuche direkt an die entsprechenden Genossenschaften richten.

    Zu den Genossenschaften:

    Bürgschaftsgenossenschaft SAFFA für Frauen
    BG Mitte - Bürgschaftsgenossenschaft für KMU (BGM)
    Cautionnement romand (Bürgschaft Westschweiz)
    BG OST-SÜD - Bürgschaftsgenossenschaft für KMU

    Hotelkredite

    Die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (SGH), unterstützt vom Bund, vergibt günstige Darlehen an KMU im Tourismussektor, insbesondere in Regionen mit saisonalen Schwankungen. Neben zinsgünstigen Krediten bietet die SGH auch Beratungsdienste wie Geschäftsmodellentwicklung und Konkurrenzanalysen an. Ihr Ziel ist es, die Attraktivität des Schweizer Beherbergungsangebots zu steigern und den Prinzipien der Nachhaltigkeit gerecht zu werden.

    > Zum Angebot der SGH

    Steuererleichterungen

    Im Rahmen der Regionalpolitik kann der Bund Steuererleichterungen für die direkte Bundessteuer gewähren - insbesondere für industrielle Unternehmen, die in strukturschwachen Gebieten Arbeitsplätze schaffen oder neu ausrichten. Diese Gebiete umfassen etwa 10 % der Schweizer Bevölkerung. Das Antragsverfahren läuft über die Kantone, die von den kantonalen Wirtschaftsförderungsstellen beraten werden.

    > Infos zu Steuererleichterungen des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO
    > Liste der kantonalen Ansprechpartner für Wirtschaftsförderung

    Start-up-Fund

    Der SECO Start-up Fund (SSF) ermöglicht Schweizer Investorinnen und Investoren die Finanzierung von Start-ups weltweit. Die Darlehen des SSF decken bis zu zwei Drittel der Investitionskosten im Zielland ab, maximal das Doppelte der Investorenbeträge und bis zu CHF 500'000, verteilt über sieben Jahre Rückzahlung. Investoren mit Wohnsitz in der Schweiz können sich bewerben, um Start-ups in prioritären Entwicklungs- oder Schwellenländern zu finanzieren. Die ausgewählten Projekte sollen zur Entwicklung beitragen und müssen wirtschaftlich lebensfähig sein sowie Umwelt- und Sozialstandards erfüllen. Weitere Informationen und Kriterien sind auf der Website des Fonds verfügbar.

    > Zur Website des SSF

    Technologie-fonds

    Der Technologiefonds des Bundes unterstützt seit dem 1. November 2014 Unternehmen, die Technologien zur Minderung von Treibhausgasemissionen, effizienten Nutzung elektrischer Energie, Förderung erneuerbarer Energien und Schonung natürlicher Ressourcen entwickeln. Voraussetzungen sind, dass sie ein neuartiges Produkt oder Verfahren anbieten, kreditwürdig sind und ihren Sitz in der Schweiz haben. Geförderte Unternehmen erhalten Bürgschaften von bis zu drei Millionen Franken für maximal zehn Jahre.

    Der Fonds, der durch das CO2-Gesetz finanziert wird, soll die Finanzierungslücke in der Vermarktungsphase schließen und besonders KMU den Zugang zu Fremdkapital erleichtern. Die Bewerbungen werden von einer externen Geschäftsstelle geprüft und vom Bürgschaftskomitee bewertet, das sich aus Vertretern der Bundesverwaltung und der Privatwirtschaft zusammensetzt.

    Übereinstimmung mit den Kriterien prüfen und Online-Bewerbung einreichen:
    > technologiefonds.ch

    Eurostars-Förderung

    Das Eurostars-Programm ermöglicht innovativen KMU die Zusammenarbeit mit Forschungsteams aus passenden Partnerländern. Damit soll ihre Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Know-how und Innovation gestärkt werden. Es gibt keine Einschränkung hinsichtlich der Themenbereiche.

    • 33 Länder, darunter Europa sowie Länder wie Kanada, Südafrika und Südkorea, sind Mitglieder von Eurostars. 
    • Anträge für Projekte können zweimal jährlich im Rahmen von Ausschreibungen eingereicht werden. 
    • Das Programm deckt bis zu 50 % der Projektkosten ab, erfordert jedoch ein Konsortium von mindestens zwei unabhängigen Partnern und eine maximale Projektlaufzeit von 36 Monaten. 

    Infos zu Ausschreibungen erhalten Interessierte auf der Website von Eureka.  Für die ist für die Verträge, die Auszahlung der Förderbeiträge sowie die finanzielle Berichterstattung in der Schweiz ist die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung (Innosuisse) zuständig.

    > Infos zum Eurostars-Programm auf der Innosuisse-Website
    > Website des Eureka-Netzwerks

    Innosuisse-Förderung

    Der Bund unterstützt Innovationen in Schweizer Unternehmen aktiv über Innosuisse, die Agentur für Innovationsförderung. Unterstützt wird nicht nur finanziell, sondern auch durch Ausbildungsprogramme und Coaching-Module.

    > Zur Innosuisse-Website

    Förderung von Erwerbslosen

    Die Arbeitslosenversicherung unterstützt erwerbslose Personen auf dem Weg zur dauernden Selbstständigkeit. In einer Planungsphase von bis zu 90 Tagen können sie ihr Projekt ausarbeiten, ohne sich um Kontrollpflichten und Arbeitssuche zu kümmern. Sie erhalten Taggelder und entscheiden am Ende der Phase, ob sie selbstständig werden möchten.

    Zusätzlich zur Taggeldunterstützung können sie eine Bürgschaftsgarantie von bis zu CHF 1 Million beantragen. Die Fristen für die Beantragung variieren je nach Bedarf und Projektstatus. Gesuche müssen beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) eingereicht werden. Beim Entscheid zur Selbstständigkeit wird die Rahmenfrist um 2 Jahre verlängert, um einen erneuten Start zu ermöglichen, falls die Selbstständigkeit nicht erfolgreich ist.

    Angebote der SuisseKasse GmbH

    Jasin-Isik-square
    Geprüfter Inhalt

    Jasin Isik ist Gründer und Geschäftsführer der SuisseKasse GmbH, der Betreiberfirma von GruenderWelt.ch. Zu den Geschäftsbereichen der Gesellschaft zählen neben der Finanz-, Steuer-, Vorsorge und Versicherungsberatung sowie -vermittlung auch die Vermittlung von (medizinischem) Personal. Zudem ist die SuisseKasse GmbH im Bereich Immobilien aktiv.

    Rechtsformen

    Welche Rechtsformen gibt es und welche ist die richtige für mein persönliche Vorhaben? Informieren Sie sich unabhängig.

    > Mehr erfahren

    Steuern

    Wie werden Unternehmen in der Schweiz besteuert? Mehr über die Steuerarten für Firmen erfahren Sie unserem Ratgeber.

    > Mehr erfahren

    Vorsorge

    Alles Wichtige zur Altersvorsorge für Selbstständige und deren Angestellte: Überlassen Sie nichts dem Zufall.

    > Mehr erfahren

    Versicherungen

    Wir verraten Ihnen, welche Versicherungen Ihr Unternehmen, Sie persönlich und etwaige Mitarbeitende benötigen.

    > Mehr erfahren

    Bleiben Sie auf dem Laufenden.

    Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und verpassen Sie keine relevanten Neuigkeiten und Ratgeber mehr.

    Guter Rat muss nicht teuer sein.

    Unsere Expertinnen und Experten unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihres Vorhabens und kümmern sich um die Absicherung von Ihnen, Ihrer Firma und Ihren Angestellten. Zudem sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner in den Bereichen Steuern, Immobilien und Personal (medizinischer Sektor). Kontaktieren Sie uns telefonisch über unsere kostenlose Hotline, schreiben Sie eine E-Mail oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

    • Finanzberatung
    • Finanzierungslösungen
    • Versicherungsberatung
    • alle Versicherungen
    • Steuerberatung
    • Vorsorgeberatung
    • Personalvermittlung
    • weiterführende Leistungen

    GruenderWelt.ch
    SuisseKasse GmbH
    Versicherungen. Vorsorge. Vermögen
    Steinhauserstrasse 74
    6300 Zug

    Nach oben scrollen